Tipps und Infos vom Fachmann


Vitalitätskick aus der Vertikalen:
Frisch, frech und fröhlich

Der moderne Mensch hat sich über Jahrmillionen in der Natur entwickelt und in Höhlen, später in Lehmhütten oder fellbespannten Zelten gelebt. Damals gab es keine glatten, weißgestrichene Wände und Decken, wie wir sie heute kennen. Dennoch wissen wir alle, dass uns ein Raum ganz in Weiß optisch unterfordert und kühl, abweisend und steril wirkt. Wo es kein Wechselspiel der Farben gibt, ermüdet die Aufmerksamkeit. Wer kennt nicht das Phänomen tanzender grauer Flecken, wenn man lange auf eine weiße Wand starrt. Für Ausgleich sorgen farbige Flächen oder Gegenstände, wenn ihre Farbigkeit den Betrachter auf sympathische Weise zur Betrachtung einlädt.

Besonders angesagt ist derzeit lebendiger Wandschmuck, der garantiert nicht aus dem Rahmen fällt: Aus Frankreich kommt die von Gartenbau-Professoren entwickelte Wallflower-Technik. Mit dieser können echte Pflanzen einfach wie ein Bild mit Rahmen an die Wand gehängt werden.

Die Rahmen lassen sich perfekt auf die Einrichtung abstimmen und sind entweder aus Holz oder gehämmertem Metall gefertigt und in vielen Farben erhältlich. Es gibt drei verschiedene Größen (klein: 31 x 31, mittel: 37 x 58, groß: 27 x 92 cm). Seit neuestem wird außerdem eine XS-Minivariante aus Kunststoff in der Abmessung 17 x 17 cm angeboten.

Diese Minigartenbilder von Wallflower passen überall hin und sehen - besonders zu mehreren in Reihe oder im Quadrat gehängt - frisch, frech und fröhlich aus. Genau richtig hängen diese ausgefallenen Pflanzenbilder z.B. in der ersten eigenen Wohnung. Sie nehmen keinen Platz weg, sondern erfreuen auch in der kleinsten Hütte als Minigärten mit ihrem lebhaften Grün. Egal, ob in der Küche, im Flur, im Bad, in Wohn- oder Schlafzimmer, die Pflanzenbilder senden Vitalitätskicks aus der Vertikalen direkt auf Augenhöhe. Es braucht auch keinen grünen Daumen, um sie zu pflegen. Die Pflanzen wachsen in einem Beutel mit natürlichem Substrat. Einmal Gießen pro Woche reicht aus. Das unsichtbare Wasserreservoir wird über ein seitliches Loch im Rahmen aufgefüllt. Das ist praktisch, denn man muss das Bild nicht einmal von der Wand nehmen.

Grün, so sagt die Farbtherapie, fördert den herzlichen Kontakt zu sich selbst und zu anderen. Es ist die Farbe der Erneuerung, schenkt Harmonie, Entspannung und seelische Ausgewogenheit. Und wer kann darauf schon verzichten. Das Blumen an der Wand von Wallflower genau das richtige Geschenk für sich selbst und andere.

Wer mehr wissen möchte, clickt auf www.pflanzenbild.com

Text und Foto: GPP

 


zurück